Hochbegabung

Hochbegabung - Verbreitung und Kennzeichen

Hochbegabung

Eine Person gilt als „hochbegabt“, wenn ihre intellektuellen Fähigkeiten deutlich über dem Durchschnitt liegen. Das trifft bei gut 2 % der Bevölkerung zu.

Der IQ-Test als Messinstrument der Begabung steht in der Kritik, da er nur wenige Fähigkeiten berücksichtigt und z. B. soziale oder künstlerische Fähigkeiten nicht erfasst.

Ursachen einer Hochbegabung sind vermutlich genetischer Natur, das soziale Umfeld kann unterstützend wirken.

Kennzeichen können sein:

  • Hohes Detailwissen, besondere Interessen
  • Ausgeprägter Wortschatz und gewählter Ausdruck
  • Perfektionismus
  • Langeweile bei altersgemäßen Aufgaben
  • Ruf als Streber / Besserwisser, Schwierigkeiten mit Gleichaltrigen
  • Sehr gute Schulleistung oder auch sehr schlechte, aufgrund von Unterforderung oder Desinteresse am jeweiligen Thema
  • Intellektuell sehr hoch entwickelt
  • Bevorzugung verbaler vor körperlichen Auseinandersetzungen
  • Häufig ist der Freundeskreis deutlich älter

Diagnose

  • IQ Test
  • Anamnese durch eine Befragung

Zusammenhänge

  • Manchmal tritt eine Hochbegabung auch in Kombination mit ADHS, Asperger Autismus und anderem Formen des Autismus, oder Schizophrenie auf